Mestské lesy v Bratislave  

Entwicklung von Freizeitaktivitäten in Naturschutzgebieten


Suchen

Erweiterte Suche


 

Pfad: Titelseite > PR Aktivitäten > Öffentliche Veranstaltungen > Eröffnung des Areals Pod horárňou Krasňany

 

Eröffnung des Areals Pod horárňou Krasňany

Eröffnung des Areals Pod horárňou Krasňany
Am 6. 11. 2012 wurde im Waldpark von Bratislava eine neu sanierte Erholungsfläche feierlich eröffnet.
 

 
 

Milan Ftáčnik, der Oberbürgermeister von Bratislava, und die beiden Bürgermeister Peter Pilinský - Stadtteil Rača, und Rudolf Kusý - Stadtteil Nové mesto begingen gemeinsam mit Herbert Weidinger, stellvertretender Direktor der Stadtforste Wien und Vladimír Kutka, Direktor der Stadtforste Bratislava, den symbolischen Eröffnungsakt: Mit kräftigen Axthieben wurde eine rote Schleife durchtrennt und somit das Areal Pod horárňou Krasňany für die Bevölkerung eröffnet.

 

Die Sanierung von Pod horárňou Krasňany fand im Rahmen des EU-Projektes „urbANNAtur“ statt, das im Programm zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (ETZ) Slowakei – Österreich 2007-2013 durchgeführt wird. Direktor Vladimír Kutka betonte die gute Zusammenarbeit mit den Wiener Stadtforsten. Milan Ftáčnik, Oberbürgermeister der Hauptstadt Bratislava, äußerte den Wunsch, dass die Bevölkerung von Bratislava den heute eröffneten Ort gern besuchen wird und dass sich auch Bratislava das Attribut „grüne Stadt“ zu Eigen machen darf.

 

Das neue Angebot auf der Erholungsfläche Pod horárňou Krasňany   umfasst zwei architektonisch gestaltete Schattendächer mit Platz für mehr als 100 Menschen sowie einen Grillplatz und eine Feuerstelle im Freien, Pétanque-Spiel und Streetball-Platz, eine Gruppenschaukel und ausreichend Tische und Bänke. Mehrere Ruhebänke locken mit einer schönen Aussicht. Zusätzlich stehen Infotafeln, Müllkörbe und Toiletten zur Verfügung.

 

Eröffnung des Areals Pod horárňou Krasňany

 

 
Verantwortlich: 1
Enstanden / aktualisiert: 30.10.2012 / 30.10.2012

 

Anzeigen Suchformular »


 

Bratislava

Modus Keine Grafik wird gerade eingeschaltet. Folglich sehen Sie die Webseite ohne dekorative Grafik sowie jede fortgeschrittene Formatierung. Falls Ihr Browser CSS2 unterstützt, Sie können einen Grafikmodus einschalten.


webdesign & redaktionssystem

Hier anmelden